Ein kleiner Wüterrich

Unser Kleiner Mann ist wirklich ein ausgesprochen fröhliches Kind - wirklich - er ist eigentlich immer am Kichern und Lachen - wir wissen eigentlich gar nicht woher er das hat. Aber es freut uns natürlich.
Bloss seit neustem wechselt das Ganze von Himmelhochjauchzend zu - nennen wir es mal - drama-hoch-10. Eben noch war alles gut, und plötzlich ist ihm gar nichts mehr recht. Er schmeisst dann gerne mit Dingen oder positioniert sich in den herrabschauenden Hund und heult los was das Zeug hält. Dabei beobachtet er gewieft zwischen seinen Beinen durch ob wir auch schauen. Nach ca. 3 Minuten ist dann wieder alles ok. 
Man ist etwas ratlos - geht es doch ums Erwachsenwerden und die Selbstbestimmtheit, also ignorieren oder gut zurreden? Mein Mami-Ratgeber ist da nicht ganz schlüssig. Ich wechsele es etwas ab unddanach gibt's noch eine Umarmung, denn es soll wichtig sein zu zeigen dass das ok ist und man das Kind immer noch lieb habt. Wie macht ihr das? Gibt es ein Patentrezept? Ich bin jedenfalls immer heilfroh,wenn ich meinen kleinen Sonnenschein zurück habe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0