Mama weiß alles (besser)...

"Die, Mama, die." Manchmal frage ich mich wer eigentlich die klareren Ansagen macht...
"Die, Mama, die." Manchmal frage ich mich wer eigentlich die klareren Ansagen macht...

Denkt sie zumindest. Also im Vergleich zum Nachwuchs natürlich, nicht etwa im Vergleich zum Papa... Zu einer solchen Aussage würde ich mich (öffentlich) nie hinreissen lassen. Aber zurück zum Thema. 

 

Was weiss man denn als Mama so alles besser. Zum Beispiel:

Wo lauern Gefahren?

Welches Essen ist jetzt sinnvoll und an der Reihe?

Wann ist es Zeit um in's Bett zu gehen?

 

Da weiss ich theoretisch gut Bescheid. Unser Nachwuchs hat jedoch auch zu diesen Themen bedauerlicherweise eigene Vorstellungen.

 

"Gefahren? Wovon sprichst Du, Mama. Hohe Bank und scharfe Kanten - ach was soll's, da kletter ich locker drauf und sause mit dem Laufrad dran vorbei..."

 

"Schon wieder Gemüse? Kannste heute vergessen, Mama, ich nehm noch ein Rosinenbrötchen.."

 

 

"Jetzt schon in's Bett? Ich glaub bei Dir piept's wohl! Ich bin noch total wach!"

"Heute esse ich mal Dein Toasti, Mama. Morgen dann wieder meinen eigenen Kram."
"Heute esse ich mal Dein Toasti, Mama. Morgen dann wieder meinen eigenen Kram."

Unser Kleiner kann zwar noch nicht sprechen, aber testet schonmal seine (bzw. unsere) Grenzen, und hat einen enorm starken Willen.

 

Was er ißt und nicht ißt, ist beispielsweise tagesabhängig und es lässt sich nicht vorhersagen ob Blaubeeren heute top, oder eher flop sind. 

Genauso ist manchmal das Buch vom kleinen gelben Bagger super und dann muss es doch wieder Lego Duplo sein und das Buch wird auf den Boden gepfeffert.

 

Woran das liegt und was wann angesagt ist? Ist doch klar dass ich hierzu keine Ahnung habe! 

 

Aber natürlich weiß man Dinge als Mutter besser, man weiß auch daß man Grenzen setzen und diese dann auch konsequent einhalten sollte, aber das ist doch manchmal leichter gesagt als getan.

 

Manchmal ist man doch froh wenn der Nachwuchs überhaupt etwas ißt, und wenn er im Bett schreit und schreit, weiss man doch auch wann es keinen Sinn macht, es weiter zu probieren.

 

Im Endeffekt lernen wir doch alle nie aus und wir lernen uns ja eigentlich auch erst so richtig kennen, der Nachwuchs und wir. Da kann es ja dann jeder mal am besten wissen, finde ich, ich will da mal nicht so sein... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0