Hochstuhl




Zunächst einmal das wichtigste – das Baby nur in einen Hochstuhl setzen wenn es schon allein sitzen kann, ansonsten sind die Muskeln und Knochen noch nicht ausgereift genug und man greift in die Entwicklung der kleinen Menschen ein. Manche Hochstühle haben Newborn Zubehör, so dass auch schon die Kleinsten am Essensgeschehen teilhaben können. 

Info über Kissen zu den Hochstühlen findet ihr in dieser Hitparade. Die dazu passenden Kissen findet ihr hier.


1. Ovo One von Micuna

 

Talk about Love at first sight - der Ovo One ist wohl der Designklassiker schlechthin. Charles & Ray Eames (Vitra) und Verner Panton lassen grüssen.  

 

Der Ovo vom spanischen Kindermöbel Hersteller Micuna wurde gemeinsam mit dem Designstudio CuldeSac™ entwickelt. Er ist aus Polypropylen und Holz, bietet sicheres Sitzen (nicht für die ganz Kleinen, aber ab Sitzalter) und wächst dank abnehmbarer Beinverlängerungen und Beingurt mit. Auch der Sicherheitsholzbügel ist abnehmbar und am Ende bleibt ein universeller Designstuhl. Beim Ovo Lux wird ein Kunstledergurt als Sicherheitsgurt mitgeliefert. Beim Plus ist es nur ein Sicherheitsgurt aus weißen Stoff. Ihr bekommt den Stuhl hier.


2. Stokke Tripp Trapp

 

Seit seiner Einführung 1972 ein Designklassiker – und das zu Recht! Sehr intelligent konzipiert, mit in Höhe und Tiefe verstellbarem Sitz- und Fußplatte und vielem Zubehör (Newborn- und Babyset), so dass das Kind von Anfang an mit am Tisch setzen kann. Bis 85kg hält der Stuhl aus. Aus europäischem Buchenholz und in vielen Farben erhältlich (wasserbasierter, schadstofffreier Lack). Zu empfehlen ist das Playtray/Esstablett, damit das Kind sich nicht mit den Füssen vom Tisch abdrückt und womöglich hinten umkippt (um dies zu verhindern gibt es auch die extralangen Bodengleiter – werden beim Newbornset mitgeliefert). Den Stuhl bekommt ihr hier.


3. BabyBjörn Hochstuhl 

 

Ein Vorbild an Sicherheit – die Entwicklung des Stuhls, zu der die schwedische Verbraucherzentrale aufgefordert hatte und an der auch Kinderärzte beteiligt waren, dauerte 8 Jahre. Das fertige Produkt aus Kunststoff (einfacht zu reinigen) ist bequem und stützt das Baby dank gewölbter Rückenlehne. Der integrierte Tisch liegt dicht am Bauch des Kindes an, so dass kein Essen auf seinen Schoß fallen kann und es sicher am Platz gehalten wird – ein Gurt ist somit nicht notwendig. Kann super easy zusammengefaltet und mit auf Reisen genommen werden. Ab zum Stuhl geht es hier.


4. FLEXA Hochstuhl 

 

Der Flexa Hochstuhl ist aus PP-Kunststoff und massiver Buche (Beine in natur oder weiß). Das Design ist klasse und es ist kein Wunder das er 2013 den Red Dot Design Award gewonnen hat. Dank dreifacher Höhenverstellbarkeit und 7 Fussstützenhöhen können ihn Kinder bis 12 Jahre ihren Lieblingsstuhl nennen. Sicherheitsbügel, Sitzkissen und Tisch können dazu bestellt werden. Hier geht es zum Stuhl.


5. TIBU von Charlie Crane

 

Dieser Stuhl aus Holz und Stahl sieht nicht nur cool aus (er ist inspiriert vom französichen Design der 1950er Jahre und wurde vom Design duo Gaspard Tiné-Berès and Tristan Kopp vom Re-Do studio entworfen), er ist auch clever: Hier gibt es keine scharften Kanten oder Ecken an denen sich das Kind verletzen oder hängenbleiben kann und dank zwei unterschiedlicher Beläge (für harten bzw. weichen Boden), kippt er nicht um, sondern rutscht einfach nach hinten wenn das Kind sich doch mal kräftig vom Tisch abstösst. Dank 10 verschiedenen Sitzpositionen hat man von diesem Stuhl super lang etwas. Gibt es in drei Farben (Gentle White, Aruba Blue and Bright Red), mit Sitzgurt und separaten Extras wie Kissen oder Rückenstütze. Ihr bekommt den Stuhl hier.


6. BUDTZBENDIX Towerchair

 

Hier ein Stuhl aus gebogenem Stahlrohr in weiss, schwarz oder grau, der für viele Altersstufen geeignet ist. Mit oder ohne Tisch verwendbar (wird mitgeliefert). Die Rücklehne und Fußende sind aus bemaltem Furnierholz, der Riemen aus Leder. Ein echtes Designprachtstück vom skandinavischen Label Budtzbendix, getestet und zugelassen vom Dänischen Technologie Institut. Ab zu den Stühlen geht es hier.


7. ANTILOP von IKEA

 

Es muss nicht immer nur teuer sein - der ANTILOP Hochstuhl von IKEA bietet - insbesondere wenn mit dem passenden Kissen PYTTIG ausgestattet - auch hohen Sitzkomfort für den Nachwuchs. Praktisch sind der Sicherheitsgurt (aus dem die Kleinen aber schnell herauswachsen, er könnte etwas länger sein) und die Tatsache das er, typisch IKEA eben, schnell auf- und auch wieder abgebaut ist. So kann er zum Beispiel auch mit auf Reisen oder zu Besuch bei den Grosseltern.

 Ab zum Stuhl.


8. Tragbarer Hochstuhl Lobster von Phil&Teds

 

Der wohl kleinste Hochstuhl der Welt und preisgekrönt! Flach in seiner Tasche kann er überall mit hin und passt an fast alle Tische und Theken - vorbei sind die Zeiten der unhygienischen Restauranthochstühle! Aus strapazierfähigem und abwischbarem Stoff, kann er von Hand gewaschen werden. Ein spülmaschinenfestes Tablett lässt sich zwischen die Klemmen schieben, um die Tischoberfläche vor Essensresten zu schützen, und der Sicherheitsgurt mit gepolsterten Schultergurten hält auch die zappeligsten Babys in Schach. Ihr bekommt ihn hier. 


9. Hochstuhl von Leander

 

Man kann es schon fast an der Form erkennen: Der Leander Hochstuhl schwingt mit den Bewegungen des Kindes mit - das gibt Kindern ein gutes Gespür für ihren Körber und beruhigt. Die Linien des Stuhls schmiegen sich dabei quasi an den Rücken an und bieten guten Halt, auch ohne Kissen (dieses gibt es als Extra, abenso wie den Sicherheitsbügel, Sicherheitsgurt und Tabletttisch. Die Lehne und Fuss- und Sitzfläche sind verstellbar, so dass der Stuhl lange mitwächst und sogar von Erwachsenen genutzt werden kann. Ab zu den Stühlen geht es hier.


 

Weitere tolle Hitparaden: