Tragesack



Dies ist die perfekte Art das Baby dicht bei sich und trotzdem die Hände frei zu haben. Komfort für das Baby (insbesondere die Hüften) und den Träger sind hier wichtig. Hier eine Auswahl an Tragen.


1. Connecta baby carrier

 

Die Connecta-trage hat kaum Eigengewicht und erscheint auf den ersten Blick eigentlich fast zu simpel. Aber der Tragekomfort sowie das Preisleistungsverhältnis überzeugen! Sie kommt in vielen wunderschönen Mustern – insbesondere die Liberty London Kollektion ist klasse – das Kaufhaus in London ist ja quasi ein Sinnbild für einzigartiges Design.   

Geeignet für Babies von 3.5kg bis 24kg: Schon Neugeborene können sicher transportiert werden - je nach Alter und Entwicklungsstand kann das Baby vorn oder auf dem Rücken getragen werden. Der Sitz kann angepasst werden so dass immer ein ergonomisch korrektes Tragen ermöglicht wird. Eine Schlafkapuze ist integriert und wenn die Trage nicht im Gebrauch ist, kann sie easy gefaltet werden und passt so in die Handtasche. Ab ca. £68,- plus £12 Shipping hier


2. Stokke My Carrier

 

Der My Carrier von Stokke erlaubt 3 Positionen (Baby zum Körper gedreht, nach vorne gerichtet und auf dem Rücken). Das Baby hat extrem gut Halt und sitzt in einer natürlichen Anhock-Spreiz-Haltung. Es ist extrem leicht das Baby in die Trage zu setzen und diese gut abzusichern (Doppelkarabinerhaken), denn alle verstellbaren Elemente können gut erreicht werden. Für den Komfort des Trägers ist dank Taillengurt, Rückenstütze (mit Aluminiumschiene verstärkbar) und Schultergurte gesorgt. Die Trage kommt in verschiedenen Farben, ist allerdings etwas umständlich zusammenzufalten, passt also nicht so gut in die Wickeltasche. Ab zur Trage geht es hier.


3. Babybjörn WE

 

Immer mal wieder hört man, dass die Babybjörn Trage der Babyhüfte schade – nun ist sie vom International Hip Dysplasia Institute als hüftfreundliche Babytrage anerkannt. Auch hier gibt es drei Tragearten - vor dem Bauch und auf dem Rücken. Die stabile und verstellbare Kopfstütze gibt dem Kopf und Nacken des Nachwuchses den richtigen Halt – für Neugeborene gibt es den integrierten Säuglingseinsatz, für den Träger einen Bauchgurt (der fehlt bei der Original Version). Das besondere an der Trage ist das extrem leichte an- und ablegen. Dank der abnehmbaren Vorderseite kann das Kind super smooth herausgenommen werden – prima wenn es eingeschlafen sein sollte! Zusammengefaltet passt die Trage in die Wickeltasche. In 5 Farben und auch als atmungsaktive Air Version erhältlich. Hier geht's ab zur Trage.


4. Minimonkey Dynamic Carrier

 

Das Besondere am Minimonkey ist, dass das Gewicht des Babys nicht auf den Schultern oder dem Rücken ruht, sondern man es mit dem Bauch und Hüften stemmt (wo man am stärksten ist). Dies ist revolutionär! So kann man die Kleinen bis 18kg tragen! Von Geburt an ohne extra Einsatz nutzbar und in allen Positionen (vorwärts, rückwärts, auf dem Rücken) sitzt das Baby in der ergonomischen M-Position. Die Außenseite ist wasserdicht und der Minimonkey Dynamik kommt in drei Farbkombinationen, mit Kapuze zum drüberklappen bei einem schlafenden Baby und mit einer Tasche für die Hände, wie bei einem Kapuzenpulli. Hier erhältlich. 


5. Tragetuch Porto von Koeka

 

Ein Tragetuch geht natürlich auch. So liegt das Baby sehr kuschelig direkt am Körper von Mama oder Papa. Nach etwas Übung klappt das Binden prima - eine Anleitung mit Zeichnungen und Beispielen und auf DVD gibt's dazu . Die ergonomische m-Haltung wird gewährleistet und man kann zwischen eher liegenden oder eher aufrechten Positionen wählen.  Von 3,5 bis 15 kg und aus Bio-Baumwolle mit 100% Stretch. Hier geht's zum Tuch


 

Weitere tolle Hitparaden: